Willkommen bei My-Fashionary.com
Kontakt: hello@my-fashionary.com

Der Berliner Mode Salon - Juli 2017

Der Berliner Mode Salon

Abschluss der sommerlichen Berliner Modewoche war für mich am 7. Juli die Gruppenausstellung des Berliner Mode Salons, zu der ich Tom Felber vom Superior Magazine begleiten durfte. Gezeigt wird dort eine kuratierte Auswahl sowohl junger als auch etablierter Deutscher Modelabels, die durch besonders kreative und anspruchsvolle Entwürfe glänzen. Ergänzt wird der Berliner Mode Salon durch den "VOGUE Salon", eine Initiative von Christiane Arp, Chefin der deutschen VOGUE und Co-Gründerin des Berliner Mode Salons, der sich ausschließlich an Nachwuchs-Mode Designer richtet.

Für mich zeigt sich an diesem Format und besonders all den Namen aufstrebender Label im Reigen der Designer wie wichtig es ist, die Kreativität abseits großer Orderrunden und High Street Marken zu fördern. Die Aussteller des Berliner Mode Salons zeigen rundum, was entstehen kann, wenn Kreativität auf einen durchdachten Ansatz oder auch das Bestreben trifft, etwas Nachhaltiges zu schaffen. Alle dort vertretenen Label können ihre Entwürfe wirklich sehen lassen. Und zu einem Großteil sind sie trotz ihrer ganz besonderen Design-Sprache durchaus tragbar. Aus den verschiedensten Gründen sind mir die folgenden Designer besonders ins Auge gefallen.

Benu Berlin - Wearable Art

Designerin Karin Jessen mit ihrem Label Benu Berlin hatten wir schon auf dem Green Showroom kennen gelernt. Das Nachwuchstalent fertigt spektakuläre Couture-Kleider aus recycleten Jeans-Stoffen. Genauso beeindruckend wie ihre Mode war ihre Präsentation im Berliner Mode Salon. Hierfür hat sich die Designerin mit Susanna Kraus, der Erfinderin der IMAGO Kamera zusammengetan. Mit dieser weltweit einzigen analogen Direktbildkamera für lebensgroße Selbstportraits haben beide jedes der einzigartigen Designs in einem schwarz-weiß IMAGOgramm in Szene gesetzt und gekonnt im Treppenhaus inszeniert.  

Benu-Berlin-Imago

BRACHMANN

Schon auf der Fashionary Style Lounge im Mai kündigte uns Jennifer Brachmann für Juli ihre erste Capsule Kollektion für Damen an. Nun war es soweit und was ich gesehen habe, hat mir erwartungsgemäß gefallen. Ebenso wie bei ihrer Männer-Kollektion dekonstruiert die Designerin Klassiker und setzt sie mit geänderter Linienführung neu zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Damenkollektion, die sehr klassisch, in Teilen leicht maskulin anmutet und durch die Besonderheiten im Detail wie hoch geschlossenen Kragen und horizontalen Abnähern überzeugt.  

Jennifer_Brachmann

Dawid Tomaszewski

Besonders angetan hat es mir die Kollektion von Dawid Tomaszewski, die stark japanisch inspiriert ist. Auf Mode und Accessoires prangen große Kois. Ergänzt wird dieses Thema durch stark geometrische Muster auf exquisiten Materialien. Ein bisschen Luxus, der durchaus tragbar ist. Für die SS18-Kollektion ist der Designer zudem eine Kooperation mit dem polnischen Schuhlabel Badura eingegangen, die sich durchaus gelohnt hat. Entstanden sin schicke Mules mit außergewöhnlichen Mustern und Formen.

 Dawid-Tomaszewski

Isabel Vollrath

Zum VOGUE Salon gehörte dieses Mal auch Isabel Vollrath. Gewohnt opulent drapiert und figurbetont widmet sie ihre Kollektion diesmal dem Thema "Shakespeare in Love". Kräftige Rot- und Blautöne in großen und kleinen Karos kombiniert mit besticktem Seidenbrokat spiegeln leidenschaftliche Verspieltheit und Romantik wieder. Eine abwechslungsreiche Kollektion, die um einiges bunter ist, als das, was ich bisher von ihr gesehen ist, mit der sie aber ihrer Linie voll und ganz treu bleibt.

Isabel-Vollrath-ss18

Marina Hoermanseder

Immer wieder begeistert mich die Kollektion der Österreichischen in Berlin lebenden Designerin. Wie auch im Vorjahr ist sie Teil des VOGUE Salons und bleibt ihren Strap Skirts treu. Diesmal kommen sie sogar teilweise floral daher. Großes Thema der Kollektion ist unübersehbar das Thema "Buckle". Überdimensionierte Schnallen dominieren die die farbenfrohe Kollektion inklusive ihrer Accessoires.

 Strap-Skirt-Marina_Hoermanseder

Nicht zuletzt ist natürlich auch das Umfeld für diese Art der Veranstaltung angemessen. Der Berliner Mode Salon residiert im Kronprinzenpalais, wo wir zum Abschluss der Ausstellung bei Sonnenschein noch ein paar Drinks im Garten mit Blick auf die historische Fassade genießen und eine interessante und erfolgreiche Fashion Week Revue passieren lassen.

 

 

 

Bitte geben Sie den abgebildeten Code in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Erhalte News & Styling-Tipps mit unserem Newsletter:
Folge uns auch auf: